Web-Analyse: Umstieg auf Google Universal Analytics

26. Februar 2016 at 08:00
Beitrag-GoogleAnalytics

Die neue Version von Google Analytics ist mittlerweile der Beta-Phase entwachsen. Unternehmen sollten einen Umstieg prüfen.

 

Bereits Ende 2012 kündigte Google eine neue Version seiner Analyse-Software an und taufte sie „Universal Analytics“, wo hingegen die bisherige Version fortan unter „Standard Analytics“ verfügbar war. Universal Analytics durchlief zunächst eine Beta-Phase für eine geschlossene Nutzergruppe und später eine offene Beta-Phase.

Seit Abschluss dieser Beta-Phase ist Universal Analytics die offizielle Version, und nur diese wird seitens Google noch weiterentwickelt. Bereits seit längerem kann in Google Analytics für neu hinzugefügte Konten oder Properties nur noch der Script-Code von Universal Analytics verwendet werden.

Was aber tun, wenn bestehende Projekte schon seit Jahren auf Standard Analytics laufen? In diesem Fall sollte über einen Umstieg nachgedacht werden, um auch weiterhin von Optimierungen und Weiterentwicklungen profitieren zu können. Neben der Frage der Zukunftssicherheit gibt es auch einige interessante neue Features innerhalb von Universal Analytics, deren Einsatz abgewogen werden sollte.

VR-Brillen – Virtuelle Realität auf dem heimischen Sofa?

11. Februar 2016 at 08:00
VR-Brillen – Paradigmenwechsel oder Trend?

Paradigmenwechsel oder kurzfristiger Trend?

 

Seit Beginn der digitalen Entwicklung sind wir fasziniert von der Virtuellen Realtität (VR). Nach der erfolgreichen Wiederbelebung des 3D-Films im Kino mit dem Jahr 2008 ist nun der Trend zu Virtual-Reality-Brillen für Privatanwender entfacht. Ob der Traum der virtuellen Welt auf dem eigenen Sofa erfüllt werden kann, wird aber erst die Entwicklung in den nächsten Jahren zeigen. Dabei spielen eine ausreichende Menge an Inhalten, sowie die Anschaffungskosten eine entscheidende Rolle.