Adaptive Devices – ein Zukunftstrend?

16. Oktober 2015 at 17:56
Adaptive Devices

Individualisierung verspricht ein optimal zugeschnittenes Erlebnis, ohne Abstriche oder Kompromisse.

Der Markt für SmartWatches ist noch relativ jung. Innovationen lassen dementsprechend nicht lange auf sich warten – Funktionen werden kontinuierlich erweitert und verbessert. Die Menge an integrierbaren Funktionen ist durch die Größe der SmartWatches jedoch begrenzt. Dementsprechend finden sich auf dem Markt die unterschiedlichsten SmartWatches, die sich in Ihren Funktionen jedoch sehr ähneln. BLOCKS Wearables sagt dieser Tatsache den Kampf an und geht bei ihrem Wearables-Approach in eine vollkommen andere Richtung.

Mit Ihrem Kickstarterprojekt „BLOCKS“ haben sie eine Idee weiter gedacht und aus der SmartWatch ein modulares Schmuckstück entwickelt, dass sich individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt. Anstatt alle Technologien in das Hauptgehäuse zu integrieren, nutzen Sie die einzelnen Glieder des Armbands, um Technologien auszulagern. Dementsprechend lassen sich die Funktionen nach Herzenswunsch hinzufügen oder austauschen. Ein Produkt, das sich individuell anpassen lässt – kein neues Konzept. Aber eines, das immer noch viel zu selten angewendet wird.

Individualisierung findet sich überall. PC-Hersteller bieten die Möglichkeit, sich seinen PC individuell zusammenzustellen. Im Restaurant kann man sich die Pizza individuell belegen lassen. Sogar Torten kann man eigenhändig konfigurieren – ganz nach den eigenen Bedürfnissen und dem eigenen Geschmack. Diese Art von Individualisierung verspricht ein individuell zugeschnittenes Erlebnis, ohne Abstriche oder Kompromisse.

In einer idealen Welt gäbe es auch einen Smartphone-Konfigurator. Denn obwohl es ein Übermaß an Angeboten gibt, ist das eine häufig nicht dabei. Einige Funktionen sind zu viel, die anderen fehlen. Der eine benötigt sehr viel Speicherplatz, schießt aber kaum Fotos. Der nächste will Filme in HD sehen können oder vielleicht eine optimale Kamera zum Selfies-machen.

Wir sind Individualisten. Jeder Mensch ist verschieden in seinen Bedürfnissen und Wünschen, wie die Kickstarter-Kampagne von BLOCKS Wearables sehr gelungen darstellt. Daher begrüßen wir Ansätze wie die von BLOCKS Wearables, oder auch Google’s Poject ARA, das an einem tatsächlich modularen Smartphone arbeitet. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Aufkommen von Adaptive Devices.