Aktuelle Zahlen Online-Shopping

12. September 2013 at 08:50

Ein Viertel der deutschen Verbraucher kauft mehr Produkte online als im Laden. Das ergab eine Studie des Online-Marktplatzes Rakuten unter 5156 Konsumenten in zwölf Ländern. Bei weiteren 23,6 Prozent der befragten Deutschen halten sich On- und Offline-Einkäufe die Waage.
Starker Umsatztreiber ist Mode: 70 Prozent der Befragten gaben an, Kleidung und Accessoires im Netz zu kaufen, 40 Prozent kaufen Schuhe im Onlineshop.
Für inzwischen fast jeden zehnten Deutschen sind mobile Endgeräte der wichtigste Zugang zum Onlineshop.

 

Deutsche Online-Shopper kaufen Kleidung am liebsten sonntags und nach 18 Uhr ein. Das ergab eine Auswertung des Payment-Anbieters Klarna. Aus den Zahlen geht zudem hervor, dass Frauen in der Altersgruppe bis 26 Jahre 3,5 mal häufiger Kleidung im Internet kaufen als gleichaltrige Männer. Dafür geben Männer im Schnitt mehr Geld aus: Sie kaufen statistisch 1,5 Kleidungsstücke für 104 Euro, bei Frauen hingegen umfasst der durchschnittliche Warenkorb 1,8 Teile für 98 Euro.

Quelle: Newsletter von www.etailment.de