Instagram als Brücke zum E-Commerce

25. September 2015 at 16:53
Beitrag_Instagram

Instagram könnte in Zukunft noch interessanter für Unternehmen werden

 

Für Viele ist Instagram ein mobiles Bildbearbeitungsprogramm, welches zusätzlich zum Austausch privater Fotos unter Freunden genutzt werden kann. Dabei ist Instagram viel mehr als das! Nicht nur die Nutzerzahlen des sozialen Netzwerkes steigen stetig, nun wurde bekannt gegeben: ab dem 30 September 2015 soll Instagram auch weltweit als Werbeplattform zur Verfügung stehen.

Das Ziel dabei ist, unterschiedlichsten Unternehmen ein vielfältiges Angebot zu bieten, welches auf Kampagnenziele aller Art angepasst ist. Die neuen Werbeformate sind mit Direct-Response-Elementen ausgestattet, um dem Nutzer die Option zu bieten, selbst aktiv zu werden. Der Nutzer kann sich dadurch weiter über Produkte informieren, eine App herunterladen oder auch auf einer Website anmelden.

Kurze Markenfilme, oder bis zu 30 Sekunden lange Video-Ads mit Filmcharakter, sollen Unternehmen dabei helfen, einen höheren Bekanntheitsgrad, einen Anstieg der Website-Besucherzahlen oder auch bessere Verkaufszahlen im Laden zu erlangen.

Social Media Plattform als effektiver Werbekanal

Laut einer Untersuchung von Instagram mithilfe von Nielsen Brand Effect liegen die Werte für Werbeerinnerung bei Instagram-Kampagnen 2,8 Mal höher als die Nielsen-Standardkennzahlen für Online-Werbung. Doch auch als Werbeplattform bleibt Instagram seinen Grundsätzen treu: die Schlagworte Einfachheit und Design bilden die Basis für die Reklame. Bei Spots und Motiven legt Instagram Wert auf Ästhetik. Da Instagram zum Facebook Konzern gehört, kann bei der Anzeigenaussteuerung auf Informationen wie Alter, Geschlecht und Interessen aus dem Facebook-Netzwerk zurückgegriffen werden.

© Statista 2015

Die Entwicklung der Nutzerzahlen von Instagram – © Statista 2015

 

Warum Instagram für Unternehmen jetzt interessant werden könnte

Die Nutzerzahlen bei Instagram steigen stetig, erst kürzlich wurde die 400 Mio. Marke geknackt sodass Instagram Twitter schon hinter sich gelassen hat. Hierzulande wird Instagram als Marketing Plattform noch vergleichsweise wenig genutzt, doch laut der Magazin-Beilage der Wochenzeitung „Die Zeit“ standen sich „Marken und Konsumenten noch nie so nah wie auf Instagram“.

Instagram vereinigt mehrere Trends, die im Bereich Online Marketing an Bedeutung gewinnen und immer mehr genutzt werden. Dazu gehört Content Marketing und visuelles Storytelling, dessen Wichtigkeit im Bereich Marketing kontinuierlich steigt. Auch die Popularität von mobilen Inhalten und Apps nimmt konstant zu.

Ein Beispiel: mytheresa.com

Der Luxus-Onlinehändler mytheresa.com hat beispielsweise seinen Online-Shop um einen Instashop und ein Stylingtool erweitert. Durch den Instashop wird dem Nutzer ermöglicht direkt über das Produktbild einzukaufen, ohne den Instagram- Feed zu verlassen und umgeleitet zu werden.

Das Stylingtool „myt stylist“ bietet eine neue Möglichkeit Social Media und E-Commerce zu verbinden. Es ermöglicht dem Kunden über Instagram mytheresa Produkte zu kombinieren und im Anschluss auf dem eigenen Social Media Profil zu teilen oder die Produkte zu bestellen und nach Hause geliefert zu bekommen.

 

myt-03

Der Instashop „Myt Stylist“ von mytheresa.com

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass Instagram bedingt durch kontinuierlich starkes Wachstum, hohe Interaktionsraten und attraktive Wege der Kundenbindung ein effektives Marketing-Tool für Unternehmen darstellt. Hinzu kommt, dass die Plattform sowohl den Zeitgeist trifft als auch viele junge Nutzer erreicht.

 

Quellen:

http://www.wuv.de/digital/so_will_instagram_im_werbemarkt_angreifen

http://www.onlinemarketingrockstars.de/werbung-auf-instagram-fuer-jedes-unternehmen/

http://www.webmatch.de/blog/darum-sollten-unternehmen-2015-auf-instagram-setzen/