Beliebte Tags:

OWASP Top 10 – Die 10 häufigsten Sicherheitsrisiken für Webanwendungen

30. Mai 2016 at 12:23
OWASP Top 10

Sicherheitsrisiken für Webanwendungen

Webapplikationen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Online-Banking und -Shopping, Social-Media, E-Mails, Gewinnspiele und vieles mehr nutzen wir tagtäglich. Überall hinterlassen wir vertrauliche und schützenswerte Daten.

Programmierfehler können hier schwere Folgen für den Betreiber und dessen Kunden haben. Immer wieder wird über schwere Sicherheitslücken berichtet, durch die oft Millionen von Datensätzen, wie Kreditkarten- und Zugangsdaten, erbeutet werden konnten. Noch viel öfter werden Daten auch im kleinen Stil erbeutet, ohne dass darüber berichtet wird oder es überhaupt irgendjemand mitbekommen hat.

Die Breadcrumb-Navigation

23. Mai 2016 at 11:13
Breadcrumb-Navigation

Warum und wie eine Breadcrumb-Navigation Sinn ergibt, was man dabei beachten muss und wo vielleicht ungeahnte Potentiale schlummern.

Der Begriff Breadcrumb-Navigation, also „Brotkrumen-Navigation“, ist in der Web-Terminologie eine Metapher für die ​von Hänsel angewandte Wegfindungs-Technik aus dem Märchen Hänsel und Gretel.

Auch wenn die Brotkrumen im Märchen nicht besonders erfolgreich waren – Vögel  haben sie gefressen – hat sich die Breadcrumb-Navigation auf Webseiten als Standard etabliert. Dabei ist die Breadcrumb nicht nur eine wichtige Navigations- und Orientierungshilfe, sie spielt auch im Bereich SEO eine wichtige Rolle.

Der folgende Beitrag soll beleuchten wann, warum und wie eine Breadcrumb-Navigation Sinn ergibt, was man dabei beachten muss und wo vielleicht ungeahnte Potentiale schlummern.

Get Ready For Scrum 2.0!

9. Mai 2016 at 12:21
Agiles Projektmanagement mit Scrum

Agiles Projektmanagement mit Scrum

Die Aufgabenfelder in vielen Branchen und Arbeitsumgebungen haben sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert. Zeit und Ressourcen sind knapper geworden. Technologischer Fortschritt und die damit verbundenen Möglichkeiten im Arbeitsalltag bieten sowohl Unternehmen im Mittelstand als auch Großkonzernen eine unglaubliche Anzahl neuer Chancen – bergen jedoch circa genauso viele Herausforderungen. Vor allem im Bereich der Organisation und Strukturierung von Prozessen, welche immer vielfältiger und vernetzter werden.

Hands on im Responsive Web-Design

3. Mai 2016 at 14:55
Ab 15. Juni 2015 tolle Features in Photoshop CC 2015

Ab 15. Juni 2015 tolle Features in Photoshop CC 2015

Kleine Schocks aus dem Screendesign-Universum: Was auf den beiden brillianten 4K-Panels des Designers noch richtig knackig ausgesehen hat, wirkt auf den kleineren Endgeräten in den Dimensionen verschoben. Ein Mobile-Layout auf einem großen Monitor zu beurteilen oder dem Kunden gar auf einem Projektor vorzuführen ist letztendlich nicht viel sinnvoller, als das Screendesign auszudrucken. Das „Device-Preview“-Feature in „Photoshop CC 2015“ gepaart mit der Begleit-App „Preview CC“, die nun auch in der deutschen Version verfügbar ist, schafft hier willkommene Abhilfe, vor allem im Mobile-First Kontext.

Virtuelle Realität im Web

8. April 2016 at 16:17
Die Anwendungsbereiche von virtueller Realität im Web sind vielfältig

Die Anwendungsbereiche von virtueller Realität im Web sind vielfältig

Mit den Anfängen in den 80-er Jahren erlebt die virtuelle Realität heute so etwas wie eine Renaissance. Dabei entdecken Entwickler immer mehr das Potential dieser Technologie für die Anwendung im Web.

So wird E-Commerce zur großen Chance für den Direktvertrieb

2. April 2016 at 14:36
Chancen, Möglichkeiten und Risiken für den E-Commerce

Welche Chancen, Möglichkeiten und Risiken bringt das Abenteuer E-Commerce gerade für Hersteller mit sich.

Endverbraucher erwarten heutzutage, dass neben der reinen Onlinepräsenz auch das komplette Produkt-Portfolio eines Markenartikel-Herstellers im Internet verfügbar ist. Andererseits wollen auch die Handelspartner im Internet nicht von ihrem Lieferanten abgehängt werden, wenn dieser einen eigenen Shop in seine Webseite integriert.

Die ungebrochene Relevanz des Newsletter-Marketing

28. März 2016 at 09:00
E-Mail-Marketing zeichnet sich als bewährtes Konzept trotz moderner neuer Marketingkanäle nach wie vor durch hohe Akzeptanz, Effizienz, Effektivität und Nachhaltigkeit aus.

E-Mail-Marketing zeichnet sich trotz moderner Marketingkanäle nach wie vor durch hohe Akzeptanz, Effizienz, Effektivität & Nachhaltigkeit aus.

 

Ende 2015 verzeichnet Instagram 300 Millionen aktive Nutzer, Twitter 316 Millionen, inzwischen immerhin 100 Millionen Menschen sind bei Pinterest angemeldet und auch Snapchat ist mit 200 Millionen Usern vier Jahre nach der Unternehmensgründung der Durchbruch gelungen. Alle Dienste erleben zurzeit einen Hype, alle werden mehr und mehr auch von Unternehmen zu Marketingzwecken genutzt. Nach wie vor gehört aber auch im Jahre 2016 das E-Mail-Marketing zum wachstumsstärksten Marketingkanal: Laut einer aktuellen Studie nutzen über 90 Prozent befragter Unternehmen in Deutschland Newsletter-Marketing, 45 Prozent planen hier sogar eine Erhöhung ihrer Budgets.

Web-Analyse: Umstieg auf Google Universal Analytics

26. Februar 2016 at 08:00
Beitrag-GoogleAnalytics

Die neue Version von Google Analytics ist mittlerweile der Beta-Phase entwachsen. Unternehmen sollten einen Umstieg prüfen.

 

Bereits Ende 2012 kündigte Google eine neue Version seiner Analyse-Software an und taufte sie „Universal Analytics“, wo hingegen die bisherige Version fortan unter „Standard Analytics“ verfügbar war. Universal Analytics durchlief zunächst eine Beta-Phase für eine geschlossene Nutzergruppe und später eine offene Beta-Phase.

Seit Abschluss dieser Beta-Phase ist Universal Analytics die offizielle Version, und nur diese wird seitens Google noch weiterentwickelt. Bereits seit längerem kann in Google Analytics für neu hinzugefügte Konten oder Properties nur noch der Script-Code von Universal Analytics verwendet werden.

Was aber tun, wenn bestehende Projekte schon seit Jahren auf Standard Analytics laufen? In diesem Fall sollte über einen Umstieg nachgedacht werden, um auch weiterhin von Optimierungen und Weiterentwicklungen profitieren zu können. Neben der Frage der Zukunftssicherheit gibt es auch einige interessante neue Features innerhalb von Universal Analytics, deren Einsatz abgewogen werden sollte.

VR-Brillen – Virtuelle Realität auf dem heimischen Sofa?

11. Februar 2016 at 08:00
VR-Brillen – Paradigmenwechsel oder Trend?

Paradigmenwechsel oder kurzfristiger Trend?

 

Seit Beginn der digitalen Entwicklung sind wir fasziniert von der Virtuellen Realtität (VR). Nach der erfolgreichen Wiederbelebung des 3D-Films im Kino mit dem Jahr 2008 ist nun der Trend zu Virtual-Reality-Brillen für Privatanwender entfacht. Ob der Traum der virtuellen Welt auf dem eigenen Sofa erfüllt werden kann, wird aber erst die Entwicklung in den nächsten Jahren zeigen. Dabei spielen eine ausreichende Menge an Inhalten, sowie die Anschaffungskosten eine entscheidende Rolle.

Snapchat startet durch – Was Unternehmen jetzt wissen müssen

29. Januar 2016 at 12:19
Lässt sich Snapchat erfolgreich ins Unternehmens-Marketing integrieren?

Lässt sich Snapchat erfolgreich ins Unternehmens-Marketing integrieren?

Was haben die CSU, der FC Bayern München, SIXT und die BILD-Zeitung gemeinsam? Sie sind hierzulande unter den wenigen Unternehmen und Marken, die Snapchat für sich entdeckt haben. Während der quietschgelbe Messaging-Dienst bisweilen vorwiegend auf den Smartphones von Jugendlichen zu sehen war, rückt dieser stark wachsende Marketing-Kanal hierzulande mehr und mehr in den Fokus der Marketing-Verantwortlichen. Doch lohnt es sich, diesen Social-Media-Kanal zu bespielen?