Wie Personalisierung helfen kann, das Nutzungserlebnis einer Webseite zu verbessern

14. August 2017 at 11:15

Personalisierung und Nutzungserlebnis

In der heutigen Zeit sind persönliche Daten ein kostbares Gut und dementsprechend gilt es, genau abzuwägen, wem man diese anvertraut. Jedoch ist ohne die Weitergabe von persönlichen Daten die Nutzung von Services, wie zum Beispiel auf Seiten von Online-Shops, nur eingeschränkt möglich. Der Folgende Artikel soll aufzeigen, was bei Personalisierung zu beachten ist, um einen Nutzer zur Weitergabe seiner persönlichen Daten zu animieren und welche Vorteile durch eine personalisierte Website für einen User entstehen können.

Achtung: Online-Fakten sichten

6. März 2017 at 12:39

Achtung: Online-Fakten sichten

Achtung: Online-Fakten sichten

Unser tägliches Brot bei der brandung ist digital. Zeit, sich einmal die Zutaten quer durch alle Themenbereiche genauer anzuschauen:

Basisdaten zum deutschen Onlineverhalten

1. Wie viele Menschen sind heutzutage in Deutschland online?

Anteil der Internet-Nutzer in der deutschen Gesamtbevölkerung
2001: 37%
2016: 79%

Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/13070/umfrage/entwicklung-der-internetnutzung-in-deutschland-seit-2001/

So wird E-Commerce zur großen Chance für den Direktvertrieb

2. April 2016 at 14:36
Chancen, Möglichkeiten und Risiken für den E-Commerce

Welche Chancen, Möglichkeiten und Risiken bringt das Abenteuer E-Commerce gerade für Hersteller mit sich.

Endverbraucher erwarten heutzutage, dass neben der reinen Onlinepräsenz auch das komplette Produkt-Portfolio eines Markenartikel-Herstellers im Internet verfügbar ist. Andererseits wollen auch die Handelspartner im Internet nicht von ihrem Lieferanten abgehängt werden, wenn dieser einen eigenen Shop in seine Webseite integriert.

A/B Testing im E-Commerce – Eine Einführung

9. Oktober 2015 at 08:00
Beitrag-AB-Test

Egal ob Buttons, Schriften oder Farben, man kann fast alles Testen

Hauptziel eines Webshops ist und bleibt den Kunden zum Kaufabschluss zu animieren. Doch wie weckt man das Interesse des Kunden? Wie kann man messtechnisch erfassen was den Kunden angesprochen und letztendlich zum Kaufabschluss bewegt hat?

Canopy – Curated Amazon Shopping

22. Mai 2015 at 11:06

Bei Amazon etwas zu finden was man sucht ist denkbar leicht. Hingegen nach schönen oder außergewöhnlichen Dingen zu stöbern ist eher kein denkbares Szenario. Hier bietet die Seite https://canopy.co/ einen interessanten Ansatz.

canopy

monki – Responsive Design muss nicht immer clean und boring sein!

12. Mai 2015 at 11:25

stage_monki

Das LabeMONKI ist wie weekday und COS ein Tochterlabel des schwedischen Fashionkonzerns H&M. Doch überzeugt MONKI nicht mit immer wiederkehrenden, einfarbigen 9,99 € Kleidchen, sondern mit immer wieder neuen, kunstvollen Prints, einem frischem Konzept und interessanten Kollaborationen. Zurzeit unter anderem mit der Designerin Sarah Bagner alias Supermarkt Sarah. Genauso frisch und hübsch ist der (nicht mehr ganz so) neue Responsive Relaunch.

Das gute daran: Das Design besticht mit kräftigen Farben und einem variablem Teaserkonzept. Das Ganze wird hier und da durch Elemente wie Pinselstriche und verschiedene Texturen aufgebrochen. Schöne Produkte treffen auf gutes, responsives Konzept. Die Seite zeigt sehr schön, dass Responsive auch mit Liebe zum Detail und verspielten Elementen funktioniert. Cooles Feature: Die Produkte auf der schön collagierten Bühne sind einzeln anklickbar – auf allen Devices!

Schaut selbst und shoppt ein bisschen. Die Kleidungsstücke begrenzen sich allerdings auf die Mädelswelt ;). Enjoy!

http://www.monki.com/

teaser_monki

Double-Opt-In-Pflicht bei Anmeldebestätigung in Onlineshops

11. Februar 2015 at 18:08

149066783

Für die Anmeldebestätigung von Onlineshops wird ab sofort das Double-Opt-In Verfahren, also die wiederholte Bestätigung der Anmeldung per E-Mail in einem zweiten Schritt, zur Pflicht.

Hintergrund ist, dass es in der Vergangenheit Abmahnungen gegen Onlineshops gegeben hat, da User Anmeldebestätigungen per E-Mail erhalten haben ohne eigenhändig eine Anmeldung veranlasst zu haben und diese somit vom Gesetzgeber als Spam gewertet wurden. Hier soll dem Missbrauch von Nutzerdaten entgegengewirkt werden, da es dadurch nicht mehr möglich ist Nutzerkonten nur durch die Kenntnis einer E-Mail-Adresse anzulegen.

Ausführlicher nachzulesen ist das Ganze bei T3N.

Zukunft des Handels

27. Februar 2014 at 17:04

Zukunft des Handels

Zukunft des Handels ist die Website zu einem Projekt von ebay. Vielleicht nicht immer ganz objektiv, aber durchaus sehenswert. Gerade die Aussagen aus den ebay Streetlabs fand ich interessant und auch der statistische Teil ist einen Blick wert. Zumal vieles mit schönen Infografiken aufgewertet und auch die teilweise paralaxe Website selbst schön anzusehen ist.

Über das Projekt

Gemeinsam mit renommierten Handelsexperten und der Öffentlichkeit untersucht eBay seit Anfang 2012 mit dem Projekt „Zukunft des Handels“ langfristige Trends beim Ein- und Verkaufen. Seit einiger Zeit zeichnet sich deutlich ab, dass der Handel an einem Wendepunkt steht: Mobile Technologien lösen die Grenzen zwischen Online- und Offline-Handel zunehmend auf und verändern die Spielregeln im Handel grundlegend. Das Projekt „Zukunft des Handels“ analysiert, welche Auswirkungen dies auf verschiedene Aspekte des Handels hat und welche langfristigen Entwicklungen sich abzeichnen.

Werden wir in Zukunft nur noch bargeldlos zahlen? Wie werden wir in der fast unendlichen Auswahl die Angebote und Produkte finden, die für uns ganz persönlich relevant sind? Werden wir Kleidung in Zukunft virtuell mit dem Smartphone anprobieren? Werden sich Ladengeschäfte zunehmend zu Showrooms entwickeln? Diese und viele andere Fragen beleuchtet das Projekt „Zukunft des Handels“ im Rahmen von regelmäßig stattfindenden repräsentativen Konsumentenbefragungen, Expertenhearings und Workshops.

Aktuelle Zahlen Online-Shopping

12. September 2013 at 08:50

Ein Viertel der deutschen Verbraucher kauft mehr Produkte online als im Laden. Das ergab eine Studie des Online-Marktplatzes Rakuten unter 5156 Konsumenten in zwölf Ländern. Bei weiteren 23,6 Prozent der befragten Deutschen halten sich On- und Offline-Einkäufe die Waage.
Starker Umsatztreiber ist Mode: 70 Prozent der Befragten gaben an, Kleidung und Accessoires im Netz zu kaufen, 40 Prozent kaufen Schuhe im Onlineshop.
Für inzwischen fast jeden zehnten Deutschen sind mobile Endgeräte der wichtigste Zugang zum Onlineshop.

 

Conversion Rate Optimization – Mobile Onlineshops

26. März 2013 at 13:59

 

maximilian mensing / pixelio.de

Nachdem ich neulich den Link zu dem Design Workshop mit dem Thema „Conversion Rate Optimization“ gepostet habe, arbeite ich daran weiter. Hier einige Links von www.konversionskraft.de zum Thema Mobile Onlineshop, falls diese noch nicht bekannt sind.

Mobile Motivation Index – 5 Faktoren für den mobilen Kaufabschluss
www.konversionskraft.de/checklisten/mobile-motivation-index-5-faktoren-fur-den-mobilen-kaufabschluss.html

Mobile Motivation Index – Mobile Produktdetailseiten unter der Lupe
www.konversionskraft.de/checklisten/mobile-motivation-index-mobile-produktdetailseiten-unter-der-lupe.html

Mobile First – Erfolgreicher Ansatz oder übertriebener Hype?
www.konversionskraft.de/trends/mobile-first-erfolgreicher-ansatz-oder-hype.html

Mobile Motivation Index – 5+1 Werkzeuge für mobile User Experience
www.konversionskraft.de/checklisten/mobile-motivation-index-51-werkzeuge-fur-mobile-user-experience.html