Gutes Design braucht Luft zum Atmen – Weißraum als Gestaltungselement

7. Mai 2015 at 18:20

Es ist in etwa vergleichbar mit dem Einkaufserlebnis in einem Geschäft, in dem möglichst viel Kleidung auf einen Kleiderständer gequetscht wurde und alles eng aneinander steht, so dass kaum ein Durchkommen ist. Durch den fehlenden Platz verliert man schnell den Überblick, weiß nicht, wo man zuerst suchen soll und das Einkaufen macht schon nach kurzer Zeit keinen Spaß mehr.

Ausreichend freie Fläche bzw. Weißraum ist auch ein wichtiger Bestandteil jedes guten Layouts – er wird benötigt, um Abstände zwischen Elementen zu schaffen, sorgt für Übersichtlichkeit und lässt dem Design Luft zum Atmen und Wirken. Leider wird dieses Gestaltungselement immer noch oft unterschätzt oder als „Platzverschwendung“ gesehen.