Virtual Reality oder nicht Virtual Reality?

10. November 2017 at 17:10

Virtual Reality

Welche Realität darf es heute sein? Ein Exkurs zu Virtual Reality

Da sind wir wieder, mittendrin im Virtual Reality Hype und langsam wird es Zeit, dass wir mit einsteigen, mit dem Kopf voran in die digital konstruierte Welle springen und uns von der realen Welt verabschieden. Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir uns fragen müssen: „Is this the real life?“ Oder eben doch nur Fantasie? Oder vielleicht etwas von allem?

Kurz gefragt: Stürzt sich brandung jetzt in das erste VR-Projekt? Kurz geantwortet: Vielleicht.

Bootstrap v4 Framework als BETA Version

5. September 2017 at 17:41

Bootstrap v4

 

Bootstrap v4 – das bekannte Framework geht endlich in die BETA Version über. Nach 2 Jahren Entwicklungszeit wurde nun endlich das erste BETA Release von Bootstrap v4 veröffentlicht. Auf die Highlights bzw. Major Changes in der neuen Version möchten wir in diesem Blogbeitrag eingehen.

Entwicklungsumgebungen mit Rancher in der Amazon Cloud

13. Juli 2017 at 16:30

 

Entwicklungsumgebungen mit Rancher in der Amazon Cloud

Das gemeinsame Arbeiten an Projekten zwischen verschiedenen Standorten ist in der heutigen Zeit eine Herausforderung, der wir ständig begegnen und die auch bei brandung mit zwei Standorten in Berlin und Köln in der täglichen Arbeit auftritt. Traditionell haben Entwickler auf ihren lokalen Entwicklungsumgebungen gearbeitet und den Code in eine gemeinsame Versionsverwaltung eingestellt. Von dieser sind die entwickelten Artefakte dann auf eine Test-, Stage-, oder Liveumgebung überspielt worden. Vor ein paar Jahren haben wir bereits auf die docker Technologie gesetzt und konnten somit die Arbeitsweise deutlich flexibler gestalten. Es wurde möglich, Entwicklungsumgebungen ohne das Klonen von virtuellen Maschinen beliebig oft an verschiedene Standorte zu verteilen.

Von Effektivität und Zeitersparnis – unsere Erfahrung mit dem Hand-Off Tool Zeplin

27. Januar 2017 at 17:13
Hand Off Prozess

Zeplin bietet plattformübergreifenden Funktionalität

Der „Hand Off“ Prozess wird in englischsprachigen Wörterbüchern mit dem Beispiel der Übergabe eines Sportgerätes an einen Mitspieler (Football, Staffellauf) beschrieben oder dem Zeitpunkt in der Luftfahrt, in dem ein Flugzeug von einem Tower an den anderen übergeben wird. Die Gemeinsamkeit beider Beispiele: beide Zeitpunkte sind die kritischen Momente, in denen der Prozess durch äußere Einwirkung oder eigene Fehler mit negativen Folgen scheitern kann.

Storefinder – heute schon gesucht?

8. September 2016 at 12:09
Storefinder – heute schon gesucht?

Heute schon einen Store gesucht?

Viele Kunden wollen ihre Stores möglichst schnell und einfach erreichbar machen. Auf der eigenen Internetseite funktioniert dies am besten über einen Storefinder. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei die Google Maps API. Die API zeichnet sich dadurch aus, dass sie sehr umfangreich, variabel einsetzbar und ausführlich dokumentiert ist.

Rancher – Die Docker-Management Plattform

15. August 2016 at 09:29
Rancher

Rancher, die Docker-Management Plattform

Dank Docker ist das Entwickler-/ Systemadministrator leben sehr viel einfacher geworden. Man musste nicht mehr mühselig eine VM mit der benötigten Software für Backend- und Frontend-Entwickler aufsetzten, die zu jedem Projektstart benötigt wurde. Es reichte aus einen Container eines System-Images zu starten, etwas Konfiguration und die Arbeitsumgebung war eingerichtet.

Mit Rancher wird jetzt noch vieles einfacher, denn Mutli-Clustered Container, auch Stack genannt, können mittels von Catalogen schnell und einfach erstellt werden.  Einfach gesagt, die Applikation besteht nicht mehr nur aus einem Container, sondern aus mehreren, die alle zusammen arbeiten. Dieses Vorgehen ist nur aufgrund des integrierten Frameworks Cattle möglich.

Atom – Texteditor des 21. Jahrhunderts

20. Juni 2016 at 11:52
Atom, der Texteditor des 21. Jahrhunderts

ATOM – A hackable text editor for the 21st Century

Notepad++, Dreamweaver und Sublime Text gehören wahrscheinlich zu den bekanntesten Texteditoren auf dem Markt. Doch stellen sie nur eine winzige Auswahl dar, denn das Angebot – egal ob kostenpflichtig oder Open Source – ist riesig. Da ist es nicht weiter überraschend, dass sich auch GitHub dazu entschieden hat einen eigenen Texteditor zu entwickeln.
Somit ist Atom entstanden, bei dem es sich um einen Open-Source-Editor handelt. Aber was kann dieser genau? Und was unterscheidet ihn von anderen Editoren?

OWASP Top 10 – Die 10 häufigsten Sicherheitsrisiken für Webanwendungen

30. Mai 2016 at 12:23
OWASP Top 10

Sicherheitsrisiken für Webanwendungen

Webapplikationen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Online-Banking und -Shopping, Social-Media, E-Mails, Gewinnspiele und vieles mehr nutzen wir tagtäglich. Überall hinterlassen wir vertrauliche und schützenswerte Daten.

Programmierfehler können hier schwere Folgen für den Betreiber und dessen Kunden haben. Immer wieder wird über schwere Sicherheitslücken berichtet, durch die oft Millionen von Datensätzen, wie Kreditkarten- und Zugangsdaten, erbeutet werden konnten. Noch viel öfter werden Daten auch im kleinen Stil erbeutet, ohne dass darüber berichtet wird oder es überhaupt irgendjemand mitbekommen hat.

Die Breadcrumb-Navigation

23. Mai 2016 at 11:13
Breadcrumb-Navigation

Warum und wie eine Breadcrumb-Navigation Sinn ergibt, was man dabei beachten muss und wo vielleicht ungeahnte Potentiale schlummern.

Der Begriff Breadcrumb-Navigation, also „Brotkrumen-Navigation“, ist in der Web-Terminologie eine Metapher für die ​von Hänsel angewandte Wegfindungs-Technik aus dem Märchen Hänsel und Gretel.

Auch wenn die Brotkrumen im Märchen nicht besonders erfolgreich waren – Vögel  haben sie gefressen – hat sich die Breadcrumb-Navigation auf Webseiten als Standard etabliert. Dabei ist die Breadcrumb nicht nur eine wichtige Navigations- und Orientierungshilfe, sie spielt auch im Bereich SEO eine wichtige Rolle.

Der folgende Beitrag soll beleuchten wann, warum und wie eine Breadcrumb-Navigation Sinn ergibt, was man dabei beachten muss und wo vielleicht ungeahnte Potentiale schlummern.

Hands on im Responsive Web-Design

3. Mai 2016 at 14:55
Ab 15. Juni 2015 tolle Features in Photoshop CC 2015

Ab 15. Juni 2015 tolle Features in Photoshop CC 2015

Kleine Schocks aus dem Screendesign-Universum: Was auf den beiden brillianten 4K-Panels des Designers noch richtig knackig ausgesehen hat, wirkt auf den kleineren Endgeräten in den Dimensionen verschoben. Ein Mobile-Layout auf einem großen Monitor zu beurteilen oder dem Kunden gar auf einem Projektor vorzuführen ist letztendlich nicht viel sinnvoller, als das Screendesign auszudrucken. Das „Device-Preview“-Feature in „Photoshop CC 2015“ gepaart mit der Begleit-App „Preview CC“, die nun auch in der deutschen Version verfügbar ist, schafft hier willkommene Abhilfe, vor allem im Mobile-First Kontext.